Einmachgläser vorher richtig säubern

Wer sich den Genuss frischer Beeren das ganze Jahr über erhalten möchte, kann köstliche Konfitüren davon herstellen. Neben der Verarbeitung unbeschädigter Früchte sollten Sie auf jeden Fall nur sterile Einmachgläser verwenden, dann bleiben die Kreationen lange haltbar. Dafür die Gläser mit Deckel und Gummi waschen und fünf Minuten in Essigwasser auskochen. 150 Milliliter Essigessenz auf acht Liter Wasser reichen dabei völlig aus. Zum Trocknen einfach alles umgedreht auf ein sauberes Geschirrtuch legen. Ungeduldige können auch den Backofen zur Hilfe nehmen. Bei 180 Grad sind die Einmachutensilien in wenigen Minuten trocken.

In der Regel lohnt es sich, bei den Gläsern zu kleineren Exemplaren mit etwa 200 Milliliter Fassungsvermögen zu greifen. Denn diese sind schnell verbraucht und so hat Schimmel keine Chance. Natürlich können Sie auch gebrauchte Konserven oder Konfitürengläser verwenden. Kaufen Sie jedoch neue Deckel. Bei den alten Exemplaren besteht die Gefahr, dass sie den Geruch des Inhalts aufnehmen, der vorher im Glas war. Auch wichtig: Schöpfen Sie den beim Kochen der Früchte entstandenen Schaum von der restlichen Masse ab.

Viel günstige Angebote für Haus und Garten, findest Du auch hier im Amazon Shop

Einmachgläser vorher richtig säubern
Bewerte diesen Beitrag
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *