Spargel mit Tagliatelle

Auf kein Gemüse freut man sich so wie auf den ersten Spargel. Bis zum 24. Juni gibt es die zarten Stangen wieder frisch vom Feld. Mit Nudeln oder knusprig gebackenem Parmaschinken sind sie ein Hochgenuss.
Erlesene Mischung: Tagliatelle, Spargel, Walnussstücke, Soße und frisch geriebener Parmesan
Rezept Zutaten Für 4 Personen Spargel mit Tagliatelle

  • 750 Gramm grüner Spargel
  • Salz
  • 300 Gramm Tagliatelle (Bandnudeln)

Basilikumsoße:

  • 1 Schalotte, gewürfelt
  • 1 Esslöffel Walnussöl
  • 10 cl Noilly Prat (französischer Wermut)
  • 20 cl Gemüsefond
  • 20 cl Schlagsahne
  • 40 Gramm Butter
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 30 Gramm Walnüsse
  • 50 Gramm geriebener Parmesankäse

1. Von dem grünen Spargel nur die holzigen Enden abschneiden. Den Spargel dann in Salzwasser etwa 4 Minuten kochen und anschließend in Eiswasser abschrecken und schräg in Stücke schneiden.
2. Für die Soße Schalotten in heißem Walnussöl anschwitzen. Den Noilly Prat dazu giessen. Die Mischung um die Hälfte einkochen. Den Gemüsefond, die Sahne und 1-2 Stiele vom Basilikum dazugeben. Soße etwas einkochen. Die Basilikumstiele wieder entfernen und die Butter mit einem Pürierstab untermixen.
3. Die Bandnudeln in Salzwasser bissfest kochen und anschließend abgießen. Inzwischen den Basilikum waschen, trockentupfen und klein hacken. Die Walnüsse grob zerkleinern. Die Nudeln mit der Soße vermischen. Basilikum, Walnüsse und Spargel unterschwenken und einmal kurz aufkochen lassen.
4. Die Bandnudeln und Soße gut mischen. Auf vier Teller verteilen. Zum Schluss mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *