Ganz heiß auf Eis

Wer braucht schon eine Eisdiele? Ganz heiß auf Eis aus der eigenen Küche

Sicher, manchmal ist es schön, sich in der Eisdiele verwöhnen zu lassen. Die Vielfalt dort ist unschlagbar. Aber auf Dauer geht das ins Geld, besonders wenn man Kinder hat. Wir haben ein paar Ideen, wie der Eisgenuss kein teures Vergnügen wird.

Kaufen Sie günstiges Vanilleeis und peppen Sie es auf. Das Prinzip ist immer gleich (außer beim Frucht-Eis): Eis antauen lassen, sodass es sich gut umrühren lässt. Dann die Zutaten unterheben, die wir Ihnen nachfolgend nennen. Nochmals ca. 30 Minuten einfrieren und sofort genießen.

Tiramisu: 6 Löffelbiskuits grob zerbröseln und mit 3 Esslöffel Kaffeelikör oder Schokogetränk tränken. Unter 900 Milliliter Eis heben. Mit Kakaopulver bestäuben.

Himbeer-Keks-Eis: 150 Gramm Himbeeren vorsichtig klein schneiden. 10 Gramm Butterkekse grob zerbröseln. Beides unter 900 Milliliter Eis rühren.

Nuss-Toffee: 150 Gramm ungesalzene Nüsse (z.B. Macadamia) hacken und in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten. 100 Gramm weiche Karamellen (z.B. „Kuhbonbons“) hacken. Mit den Nüssen unter 900 Milliliter Eis heben. Zu diesem Eis eine Soße reichen: 75 Gramm Sahne erhitzen und noch einmal 100 Gramm Bonbons darin schmelzen. Dieses über das Eis gießen.

Frucht-Eis: Dazu Früchte der Saison mit „Frucht-Eis Zauber“ pürieren, einfrieren — fertig!

Viel günstige Angebote für Haus und Garten, findest Du auch hier im Amazon Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *