Fenster Putzen

Was ist das beste Mittel zum Fenster Putzen? Ohne danach alles voller Schmierstreifen zu haben. Umweltschonend nach Omas Hausrezept mit Mittelchen wie Salz, Essig, Wasser… oder doch die Chemiekeule wie Glasreiniger von Sidolin, Ajax, usw. ? Ist ein Mikrofasertuch gut und sinnvoll oder geldverschwendung ?

Bewerte diesen Beitrag
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

30 Kommentare

  1. ich mach spiritus ins wasser und ein bisschen spuli dann gut nass machen und mit einer zeitung trocken reiben ich hab nie streifen und auch keine schlieren

    l.g

  2. Von Spiritus wird mir übel, mag den Geruch nicht. Spülmittel oder Neutralseife von HAKA. Mit sonem Abzieher drübber, Rand abwischen mit Mikrofasertuch, fertig.
    LG Marina

  3. Super….. ich versuche es einmal ! Danke !

  4. und nicht vergessen… Fenster nie bei Sonneneinstrahlung auf das zu putzende Fenster putzen 😉

  5. Arbeite als Hauswirtschafterin in einem Museum mit 4 Etagen und über 100 Fenstern sowie etliche rundum verglaste Vitrinen. Das beste Glasputzmittel ist: ein paar Tropfen Spüli in lauwarmes Wasser und mit einem fettfreien Geschirrtuch nachreiben.
    L G Viola!

  6. Bei mir gelingt es mit Sidolin oder einem anderen Glasreiniger und Spüli im Warmen Wasser. Bloß vorsicht nicht so viel Spüli lieber etwas mehr Glasreiniger rein.

    ciao
    Diana

  7. Hi 🙂
    Da ich auf alle Reiniger allergisch reagiere, aber, die Scheiben, wenn ich sie nur mit Ajax oder so putze immer noch irgendwie schmierig sind, war ich echt frustriert, bis ich irgendwann den Tipp bekommen habe, es mal nur mit heißem Wasser (weil es schneller trocknet) und einem Mikrofasertuch zu probieren. Das klappt supergut und vor allen Dingen superschnell; in kürzester Zeit sind alle Fenster durchgeputzt und spiegeln kristallklar… macht jetzt richtig Spaß:-D
    lg Karin

  8. Hi,
    ich nehme Spüli und Essig Essenz.
    LG Sandra

  9. Ich putze meine Fenster mit einem Tropfen Spüli und einem Microfasertuch. Klapt supi. Und wie vorher schon jemand erwähnt hat nicht bei direkter Sonneneinstrahlung!

  10. was heisst ein tropfen spüli?
    auf das tuch?

  11. Nach jahrelangem Geschmiere und verschiedenen Putzmitteln bin ich auf „Omas Hausrezept“ zurückgekommen. Essigessenz und Wasser. Sonst nichts. Wasser mit Abzieher trocken machen und die Ränder mit einem Tuch. Super. Auch wenn danach die Sonne drauf scheint.

    Gruß Claudia

  12. Man kann auch etwas Shampoo ins Wasser geben. Reinigt wunderbar.
    vlg Erdmute

  13. das mit dem Tropfen Spüli im heissen Wasser klappt prima habs ausprobiert. Fenster sind super sauber geworden ohne Schlieren.
    Gruss Melanie

  14. Also ich nehme einen eimer voll mit richtigen heißen wasser und zwei eßlöffel salz und reibe es mit zewa (küchentuch) trocken das salz entfernt fett und schmutz und ist dazu auch noch streifen frei.Klappt auch ganz supi

    liebe grüße jutta

  15. Ich bin auf gute alte Hausmittel umgestiegen. Essig Essenz in heisses Wasser und hinterher mit Zeitungspapier trockenreiben. Seitdem glänzen meine Fenster wieder streifenfrei.

  16. Ich kann Marina nur recht geben: Neutralseife ob HAKA oder von Frosch, das sind die besten. Die Fenster glänzen streifenfrei und vor allem „Neutralseife ist umweltschonend“!

  17. Abreiben mit Bildzeitung. Die Zeitung saugt wie verrückt… sicher auch wegen der Druckerschwärze. Fenster mit heißem Essigwasser reinigen und mit zerknüllter Bildzeitung trocken reiben.

  18. @ Manuela, klappt das nur mit der Bildzeitung ??? lach

  19. Ja, aber da hast Du dann Blutspuren auf der Scheibe, lol

  20. Ich mag keine Blutspuren am Fenster, darum nehme ich ein Mikrofasertuch für Gläser.

  21. @Andrea Metzinger nee kannst auch Frankfurter Allgemeine nehmen 😉 ..probier es mal aus ..also das war mein ernst.. aber Bildzeitung geht am Besten

    LG Manuela

  22. @Manuela,
    Ich hab das Probiert… dat jeit… Geht supper !!

    Lg Andrea Metz …hahahah

  23. @Alle

    Eine Zeitung oder noch besser Toilettenpapier in Verbindung mit einem ganz normalen Glasreiniger bringt die besten Ergebnisse.

    Glasreiniger am oberen Fensterrand auftragen, mit einem Blatt Zeitung oder Toilettenpapier Fenster komplett einweichen. Dann trockenreiben mit einem zweiten Blatt.

    Das Papier muß möglichst grobfaserig sein. Bild-Zeitung ist also wirklich besser wie FAZ.

    Glaubt einem alten Zeitsoldaten!!!

  24. 😉 Haben wir damals im Osten schon mit „Das Volk“ gemacht.. ging auch suuuuper 😉

  25. @Manuela

    … aber nicht beim Bund !!!!

  26. @Klaus
    Nee Zuhause die Fenster..früher hieß das die Nationale Volksarmee 😉 dort durfte man nicht mit „Das Volk“ die Fenster putzen 😉 hehe

  27. @Manuela

    Siehste, das waren die Unterschiede. Die Bild durfte man nehmen…

    Schwamm drüber und Gott Sei Dank man kann drüber lachen…

    LG Klaus

  28. Ich Mach klarspüler ins Wasser. Das gibt keine streifen. Ist besser als alles andere.

  29. Hallo ihr lieben..

    ich habe eine Gebäudereinigung und arbeite täglich mit glas… bloß keinen Glasreiniger verwenden.. der hinterlässt auf dauer einen Schlierfilm der nur schwierig und mit Spiritus… ihhhhh… zu entfernen ist…

    Ihr werdet es nicht glauben… klares warmes Wasser und Microfasertücher + Abzieher… mehr nicht. Spart Geld und ist trotzdem effektiv… Bei Extremfällen , dem Wasser etwas Essig zugeben..

    Lg Petra

  30. Also unsere Mitarbeiter (wir organisieren Umzüge und machen eben oft auch Endreinigungen oder Repararturen) haben seit letztem Jahr den Luxus mit einem Fenster-Kärcher zu arbeiten. Wir wollten weg von der Chemie (weil einige Mitarbeiter Probleme mit Hautreizungen bekamen) und sind mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *