Gefährliche Garagentore

Alte Gefährliche Garagentore gefährden Kinder: Millionen Deutsche öffnen ihr automatisches Garagentor bequem mit dem Handsender und genießen diesen Komfort. Doch die meisten wissen gar nicht, welche Gefahren sich dahinter verbergen – besonders für kleine Kinder. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten alte Garagentore dringend überprüft werden. Das Problem bei alten Toren sind vor allem fehlende Sicherheitsstandards. Sie schalten sich nicht automatisch ab und können durch ungesicherte Stellen an Zugseilen oder Federn schwere Verletzungen verursachen.
Wichtige Sicherheitsmerkmale vor allem zum Schutz von Kindern sind der Fingerklemmschutz im Bereich der Torglieder sowie ein Seiteneingreifschutz im Bereich der Zarge. Ganz wichtig ist bei automatisch betriebenen Toren die Abschaltautomatik des Antriebs. Sie verhindert, dass das Tor sich weiter bewegt, wenn es Kontakt mit einem Menschen oder Gegenstand hat. Wer ein neues Tor kauft, ist also auf der sicheren Seite. Nur ein sicheres Garagentor schützt Kinder nachhaltig vor Verletzungen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *