Kleine Kaffeekuchen

NASCHEN ERLAUBT – Kaffee schmeckt nicht nur als heißer Aufguss köstlich. Gourmetköche wissen das schon lange. Und verwenden den aromatischen Bohnenextrakt für süße Kuchenkreationen

Rezept Zutaten für 6 Stück Kleine Kaffeekuchen Latte Macchiato Muffins:

Für den Teig:

  • 90 Gramm Mokkabohnen
  • 140 Gramm Mehl
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Kakaopulver
  • 30 Gramm zerlassene, erkaltete Margarine
  • 1 Ei
  • 50 Gramm Zucker
  • 75 ml kalter Espresso
  • 75 ml Milch

Für die Glasur:

  • 75 Gramm Puderzucker
  • 1 Esslöffel kalter Espresso
  • 1 Esslöffel pflanzlicher Sahneersatz zum Kochen
  • 6 Mokkabohnen

1. Muffinblech einfetten und in den Gefrierschrank stellen.
2. Für den Teig Mokkabohnen grob hacken. Mit Mehl, Kakao und Backpulver mischen. Margarine, Eier, Zucker mit den Quirlen des Handrühres verrühren. Espresso und Milch dazugeben und alles gut vermischen.
3. Mehlmischung zur Eimasse geben und so lange rühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind.
4. Muffinblech mit Teig füllen.  Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft: 155 Grad) 20-25 Minuten backen. Muffins im Blech ca. 5 Minuten ruhen lassen, dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
5. Für die Glasur Puderzucker mit Kaffee und Sahneersatz glattrühren. Muffins mit der Glasur bepinseln und mit je einer Mokkabohne dekorieren.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *