Nachhilfe für Kinder

Ich überlege, mein Kind (5. Klasse) in Mathe zur Nachhilfe anzumelden.  Hat jemand von euch Erfahrung mit Organisationen? Für mich kommen „Studienkreis“ (lernen in Kleingruppen, unterrichtet von Pädagogen) oder „Schülerring“ (Einzelunterricht, auch zuhause, unterrichtet von Studenten) in frage.

Mich interessiert, ob ihr zufrieden seid, sich Erfolge eingestellt haben, wie lange die Nachhilfe gegeben werden mußte, usw..

Danke schonmal und viele Grüße, Natalie

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

13 Kommentare

  1. Hallo Natalie,
    mein Sohn (Realschule damals) hatte in Englisch in der 6 und 7 Nachhilfe. Zweimal privat von Gymschülerinnen und einmal in ner Sprachenschule mit Mitschülern gemeinsam. Um ehrlich zu sein hat das damals gar nichts gebracht. Er war einfach nur stinkefaul und ist da nur uns zuliebe hin. Irgendwann hab ich eingesehen das es nur Geldverschwendung war und hab ihm gesagt das es sein Problem ist wie er die Schule schafft und hab mich um nix mehr gekümmert. Heute besucht er 12 Klasse Gymnasium und hat Englisch als Leistungsfach. Will auf gar keinen Fall hier Nachhilfe schlecht machen, sondern nur erzählen wie es bei uns war und damit sagen, dass Nachhilfe nur Zweck hat wenn das Kind Schwierigkeiten beim lernen hat und nicht einfach nur faul ist.
    Ich denke mir wenn Du Dich für Nachhilfe entscheidest ist es ganz wichtig das Dein Sohn den Lehrer mag!
    Liebe Grüße,
    Sabine

  2. Hallo Natalie,

    in vielen Städten und Gemeinden gibt es eine Pädagogische Schüler-Förderung für Nachhilfe. Die Gruppen werden sehr klein gehalten (ca. 5 Schüler), damit genügend Zeit vorhanden ist, jedem Schüler ausreichende Hilfe zukommen zu lassen. Über welchen Zeitraum man das machen möchte, ist ja auch vom Erfolg abhängig. Für Nachprüfungen in bestimmten Fächern wird auch Nachhilfe während der Ferienzeit angeboten. Wir waren sehr zufrieden mit den Leistungen der Nachhilfe. Vielleicht gibt es ja bei euch auch so eine Einrichtung. Es ist jedenfalls auch billiger als Einzelunterricht. Überleg´ es dir mal.

    LG Sigrid

  3. meine kinder waren auch beide im nachhilfestudio und auch privat zuhause kam ein student. meinen kindern hat es nichts gebracht. seit 1 jahr gehen sie in eine lrs therapie. als ich sie da angemeldet habe, sagte mein sohn ich geh nicht zu dieser psychotante. beide kinder haben kein lrs ! mittlerweile geht er liebend gerne hin. meine tochter ist fertig , aber mein sohn ist ne harte nuß. sie lernen dort wie man lernt. es werden entspannungs und konzentrtionsübngen gemacht. blockaden gelöst. es werden auch aufgaben in deutsch gemacht. deutsch ist fächerübergreifend! und deshalb ist es auch für mathe wichtig. versteht das kind die aufgabenstellung nicht, kann es die aufgabe auch nicht lösen.

    mit dieser art von „nachhilfe“ habe ich nur gute erfahrungen ! ich kann mich ärgern das ich das nicht schon viel früher gemacht habe. uns wäre viel erspart geblieben, nicht nur finanziell.

    was mich im nachhilfestudio auch gestört hat, man zahlt jede stunde, auch wenn das kind mal krank ist oder anders verhindert. und sie ziehen den stoff genauso durch wie in der schule. oft sind da auch 3-4 schüler aus verschiedenen schulformen und klassen. so wars bei uns.

    in englisch kann ich nur empfehlen, den kindern einen englischen brief bzw. emailfreund zu suchen. dadurch lernen sie die grammatik wesentlich besser.

    ich wünsche dir viel erfolg !!!
    lg andrea

  4. Hallo Andrea, was ist LRS. Und wie bekommt man so eine Therapie ?

  5. Hallo Nathalie;
    Sehe gerade, dass Du auch in NRW wohnst. Hier bieten doch die Gymnasien (staatliche Schulen, keine Privatschulen!) Nachhilfegruppen an. Unser Nachbar, 6. Klasse braucht Förderung in Deutsch. Er bekommt sie direkt von seinem Deutschlehrer 2 Stunden die Woche, und kostet nur 159 Euro im Halbjahr. Dem Jungen hilft das sehr viel, er hat seine Note schon deutlich verbessert.

  6. @bianca, LRS = lese-rechtschreibschwäche. das ist das problem, wo man das herbekommt. bei uns im ort ( ich wohne in einem kaff auf dem land) gibt es eine sozialpädagogin die das anbietet. google mal, vielleicht findest du sowas auh in deiner stadt.

  7. vergessen…: diese therapie muß man selber zahlen. wobei ich dazu sagen muß , unsere frau w. (die lehrerin) sagte zu mir, es wäre keine richtige therapie in dem sinne. therapie hört sich immer so krank an. sie wußte allerdings keinen besseren ausdruck dafür. irgendwie ist es aber schon ne therapie. mein sohn hat heute wieder lichttherapie bekommen. er schreibt morgen ne arbeit, und damit er sicherer in diese arbeit gehen kann wurde ihm heute nur gutes suggeriert.

    das beste an der ganzen sache: es funktioniert.

  8. Hm, das hört sich ja nicht so an, als ob ihr irrsinnig begeistert wärt von Nachhilfe. Danke für die vielen Infos! Ich habe in einer Buchhandlung Übungshefte gekauft, damit werde ich es erstmal probieren.

    Viele Grüße, Natalie

  9. Als mein Sohn damals auf’s Gymnasium wechselte, merkten wir erst mal, wie „wenig“ er konnte. Ich meldete ihn dann für 1 Jahr in einem Nachhilfestudio an, was ihm sehr half. Seine Zensuren verbesserten sich deutlich. Aber sag mal, was wird denn in der 5. Klasse in Mathe unterrichtet? Schreib mir doch mal die Schwerpunkte. Vielleicht habe ich eine Idee, wie Du Deinem Sohn den Stoff erklären kannst.

    LG. Karin

  10. Also ich kann nur von mir reden… bei mir war Englisch ein großes Problem und meine Mama hat mich in so ein „Lernen zu lernen“ geschickt… brachte eigentlich gar nichts, weil ich eben die Vokabeln trotzdem nicht lernen wollte (Hatten wir oben schon mit dem faul sein)

    Und von den Studienkreisen und alles halte ich auch nicht wirklich viel… Da man oft einen Vertrag über längere Zeit abschließen muss und gerade in Mathe ist es eben die Sache, dass man oft einfach nur Lücken hat, da in dem Fach auch viel aufgebaut wird. Welches Thema macht er denn gerade in Mathe durch?!

    Manchmal liegt es auch am Lehrer… wir hatten letztes Jahr auch einen bei dem ich eine 5 in Mathe hatte und dieses Jahr eine andere (die auch ein Jahr vorher hatte) bei der hatte ich bis jetzt immer 2er geschrieben, da sie nicht in der typischen Mathematikersprache einem Schüler das erklärt.

    Wenn es aber am Lehrer liegen sollte und der ganze Notendurchschnitt ziemlich unten ist sollte man mal mit den anderen Eltern sich Lösungsvorschläge suchen.

    Und wenn du Nachhilfe in Anspruch nehmen willst, dann echt besser bei euch zu Hause von einem Student oder so, da da mehr Motivation dahinter steckt, da man schneller seinen Job verlieren könnte 😉

  11. Hallo,

    Meine Tochter war beim Studienkreis. Hat ihr nicht weitergeholfen.

    Gut finde ich die online Nachhilfe vom Studienkreis. Kostet 12 Euro im Monat. Gehört allerdings viel Disziplin dazu. Wenn sie Fragen hat zu einer Aufgabe kann sie die z.b einscannen. Der Lehrer kann anhand der eingesendeten Aufgabe genau erkennen wo der Fehler liegt. aber wie gesagt… der Schüler muss da selber gut mitarbeiten… die bewirken da keine Wunder wenn man nicht mitmacht. 🙂

  12. Mein Sohn bekommt jetzt schon das zweite Jahr Nachhilfe in Mathe (geht jetzt in die 9.Klasse), hat sich im ersten Jahr von 5 auf 3 verbessert und hat in der letzten Klassenarbeit die zweitbeste Arbeit der Klasse geschrieben (1/2 Punkt fehlte zur 1)!! Er bekommt Privat und somit ganz alleine von einer älteren Schülerin Unterricht. Da stimmt einfach auch die Basis ! Wenn es bei ihm dann mal gut läuft, haben wir auch schon mal ne Stunde getauscht, sprich sie hat dem kleinen Bruder was erklärt !! (Sehr praktisch) ! 🙂 Also, ihm bringt es auf jeden Fall was. Absetzen möchte ich die Nachhilfe allerdings nicht auch wenn´s gerade gut läuft, so merke ich doch, dass er die Stunde braucht um Unklarheiten zu beseitigen !!!

  13. Also mit Studienkreisen haben meine kinder und ich bisher nur negative erfahrungen gemach !! 🙁
    Kann ich dir nicht empfehlen (würde aber mal alles ausprobieren)
    Mit Einzelunterricht habe ich noch keine erfahrungen gesammelt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *