Scheibe des Kaminofens

Hallo zusammen!

Wir haben einen Kaminofen, was auch ganz wunderbar und heimelig ist.

Aber was mich wirklich stört ist, dass wir schon nach einem Tag Kamin benutzen die ganze Scheibe „dreckig“ haben… ein Belag, der sich halt drauf festgesetzt hat. Das Putzen ist nicht das Problem, da hab ich ein gutes Mittelchen gefunden. Aber gibt es nicht ein paar Tipps und Tricks gegen den Ruß, damit es nicht so schnell mit dem zurußen des Kaminofens geht?

Ich danke Euch schon mal im Voraus.
Lieben Gruß, Verena

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

14 Kommentare

  1. Das Problem kennen wir auch, v.a. wenn wir zuviel Papier mit reintun zum Anfeuern. Also weniger Papier ist eine Maßnahme. Für weitere Ratschläge bin ich auch ganz Ohr.

  2. Wir verbrennen gar kein Papier mehr mit, zum einen wegen dem von Dir genannten Grund, Carmen. Zum anderen, weil das auch keine rückstandslose Verbrennung gewährleistet und die Gefahr von Kaminbränden dadurch wächst.
    Wir nehmen zum Anzünden nur Anzündholz und Anzündwürfel aus Nadelholz und Parafin.

  3. bei mir am kaminofen sind am den fenstern kleine luftströmregler, die sollen dazu dienen, dass die fenster nicht so schnell mit russ beschlagen! ich weiß aber nicht ob das die kleineren öfen auch haben. naja, schwer helfen tun die aber nicht wirklich! ich glaube, das mit dem beschlagen, gibt es gar keine echte lösung für, dass sollte man einfach hinnehmen wie es ist.

    mein vorschlag: kein papier zum anzünden, oder nasses holz verwenden! ich neheme anzüderwürfel um feuermachen!

    zum saubermachen der fenster verwende ich backofenspray!

  4. Das mit dem Backofenspray hab ich jetzt auch schon öfter gehört… geht das wirklich so gut?

    Wir haben da ein teures Mittel, welches über den Fachhandel zu beziehen ist und auch wirklich gut ist. Aber es ist auch aggressiv, ich merk das, wenn ich aus Versehen mal was auf die Haut davon bekomme…

    Bernd, Du sprühst die Scheibe mit dem Backofenreiniger ein und wischst es mit nem nassen Lappen ab? Oder lässt Du es lange einwirken?

  5. Hi Verena

    habe auch das Problem gehabt!

    1- Tipp lege das holz QUER in den ofen nicht mit der öffnung zum glas weil da der rauch an die scheibe rust…
    2. zum saubermachen Zeitung etwas nass machen und mit Asche die scheiben abreiben viel spass noch an schönen Winterabende Lg. Toni

  6. verena, da backofenspray etwa 2 stunden einwirken lassen, besser die ganze nacht. mit nassen lappenabwischen und schon ist das fenster wieder glasklar (wie neu ). es geht auch mit feuchtem papier, dauert aber länger beim reinigen und der festgebrannte braune russ am fenster geht schwieriger ab, man muss echt feste wischen… kannst ja mal beide tipps versuchen!

    lg bernd

  7. Vielen lieben Dank schon mal für die Tipps!

    Toni, wir legen das Holz eigentlich immer quer in den Ofen…

    Bernd, über Nacht bzw. zwei Stunden sind aber schon ziemlich lang… denn wenn es jetzt so kalt ist, ist der Kamin eigentlich ständig an… das heißt, ich putze die Scheibe dann halt mal morgens, bevor ich ihn anmache…

  8. Also bernd hat recht, damit muß man leben,

    haben seit 25 jahren nichts anderes bei uns geht der kaminofen nie aus (in der kalten jahreszeit) eine saubere scheibe ist nur bei einem kleinen lagerfeuer möglich wenn ihr normal feuert kann man es nicht verhindern und wenn ihr richtig gas gebt brennt sie auch wieder sauber. Wie gesagt unsere scheibe wird nie kalt und wenn es mal zu stark wird, dann nimmt man eine klinge vom teppichmesser geht in heißem zustand und mit ein wenig gefühl ohne kratzer

    kaminbrand durch zeitung lach

    sollte es dazu kommen, was eigentlich fast unmöglich ist einfach ruhig bleiben dauert 2 minuten dann ist er sauber. sollte aber, wenn ihr trockenes holz verwendet nicht möglich sein

    gruß michael

  9. ja verena kannst du ja mal selbst für dich ausprobieren, wie gesagt ich mach das immer so, also so zwei stunden vor dem anfeuern!

    übrigens, lege ich mein holz auch immer quer
    in den kamin 🙂

  10. Ordenlich Anmachholz rein und schön anfeuern.

    Die Flammen machen die Scheibe wieder
    sauber… smile

    Seitdem ich das weiß, ist für mich das
    Reinigen kein Thema mehr

  11. also ich nehme auch immer Backofenspray, das für die Kaltanwendung und ich lasse es höchstens eine 1/2 Stunde einwirken, danach erst mal mit trockenem Zewa die Überschüsse abnehmen und mit feuchten Tuch nachwischen. Das klappt bei mir super gut. Aber auf jeden Fall zwischenlüften, da das Spray stinkt (finde ich zumindest 🙂 )

  12. @ andrea, wo du recht hast, hast du recht, aber wenn du versuchst deinen kamin alleine mit feuer und hitze zu reinigen, verbrauchst du meiner meinung nach viel zu viel energie und somit kosten!
    ****************
    Und so könnte man’s machen, wenn geld oder brandholz keine rolle spielt!!: Kamin anfeuern, jede menge holz (soviel wie geht, am besten buchenholz) in den kamin reinlegen und alle luftklappen öffnen, dadurch entfacht man ein riesiges feuer im kamin, durch die riesige hitze die dann entsteht, werden die fenste quasi von selbst gereinigt! Meiner meinung nach absolute verschwendung!!! Aber wie gesagt, jeder wie er will und holz hat!
    Lg bernd

  13. Mein Reinigungstip, der sich bei mir seit
    fünf Jahren bewährt:

    Wenn die Asche kalt ist nehmt Ihr drei
    Küchenpapierblätter.

    Eins davon macht ihr naß und tunkt es in die
    Asche.

    Reibt über die Scheibe und der Dreck löst
    sich.

    Mit dem zweiten Blatt macht ihr die Schmiere
    grob weg.

    Das dritte Blatt ist für die Reste, die das
    zweite Blatt nicht mehr geschafft hat.

    Benutzt aber bitte kein Holz, an dem Steinchen oder Sand kleben, da Ihr sonst ne saubere, aber dafür verkratzte Scheibe habt.

    Wenn Ihr keine schwarzen Fingernägel haben wollt nehmt am besten (wasserdichte) Handschuhe, da der Trick mit dem Küchenpapier aus Platzmangel unter den Fingernägeln nicht funktioniert.

  14. hallo verena,

    wir benutzen auch backofenspray. hat sich bewährt, anonsten kannst du dich mit fragen
    an maggus wenden! 😉

    glg moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *