Schluss mit Rauchen – Frust auf der Waage

Wir geben Ihnen Tipps für eine Gesunde nikotinfreie und schlanke Zukunft

Sie haben den Entschluss gefasst, mit dem Rauchen aufzuhören? Herzlichen Glückwunsch zum guten Vorsatz! Um dieses Ziel dauerhaft in die Tat umzusetzen, brauchen Sie nun einen starken persönlichen Willen. Die Schlusspunkt-Methode, bei der ab heute keine einzige Zigarette mehr geraucht wird, verspricht dabei den größten Erfolg. Durch den Nikotinverzicht kommt es jedoch zu Stoffwechselveränderungen im Körper. Die Aussicht auf damit verbundene Extrakilos, ist für viele Raucher allerdings nicht sehr motivierend. Doch mit der richtigen Ernährung muss das nicht sein.

Fakten, die den Verzicht erleichtern
Wenn Sie aufhören zu rauchen, hat das schon nach kurzer Zeit positiven Einfluss auf Ihren Körper. Bereits 20 Minuten nach Ihrer letzten Zigarette gleichen sich Ihre Herzfrequenz und Ihre Körpertemperatur denen eines Nichtrauchers an. Nach zwei Tagen werden Ihr Geruchs- und Geschmacksempfinden sensibler und nach zwei Jahren ist Ihr Herzinfarktrisiko fast auf normale Werte gesunken.:Innerhalb von 10 Jahren hat sich außerdem Ihr Lungenkrebsrisiko wieder normalisiert.

Gewichtszunahme muss nicht sein
Nikotin steigert den täglichen Energieverbrauch eines Rauchers um etwa 200 Kilokalorien. Das bedeutet, dass mit dem Verzicht Ihr täglicher Energiebedarf sinkt. Essen Sie weiter wie bisher, nehmen Sie automatisch an Gewicht zu. Zusätzlich haben Sie mehr Appetit, denn Nikotin dämpft das Hungergefühl. Außerdem schmeckt Ihnen nach dem Rauch-Stopp das Essen auch deutlich besser, da der „blaue Dunst“ nun nicht mehr Ihren Geruchs- und Geschmackssinn beeinträchtigt.

Der Ausweg heißt, bewusst ernähren! So können Sie einer Gewichtszunahme entgegenwirken. Dabei gilt vor allem: Keine Lebensmittel sind verboten, aber alles nur in Maßen genießen. Der Nikotinentzug legt oft die Verdauung lahm. Trinken Sie in dem Fall ein Glas warmes Wasser auf nüchternen Magen und viel Flüssigkeit über den Tag verteilt. Essen Sie zusätzlich mehr ballaststoffreiche Lebensmittel. Besonders Trockenfrüchte, Vollkornbrot sowie rohes Gemüse oder Sauerkraut aktivieren den Darm. Aber auch Senf, Ingwer, Kurkuma und Chili unterstützen Ihre Verdauung und bringen den Stoffwechsel richtig in Schwung. Sie sollten deshalb beim Kochen nicht fehlen.

Bei Hunger- und Appetitattacken, hilft es erstmal zu trinken. Greifen Sie am besten zu Wasser, Kräuter- und Früchtetees oder Fruchtsaftschorlen. Meldet sich der Hunger wieder, können Sie ruhig eine Kleinigkeit essen. Gesunde Alternativen zu Schokolade oder Kuchen sind frisches Obst oder Gemüsesticks, Naturjoghurt, ein Glas Buttermilch oder Quark. Wichtig ist aber vor allem, dass Sie regelmäßig essen und keine Mahlzeiten auslassen.

Viele verbinden das Rauchen mit bestimmten Ritualen, deshalb müssen Sie nicht nur Ihre Ernährung auf die neue Situation anpassen sondern auch teilweise Ihre Gewohnheiten – Sie müssen sich sozusagen ein wenig selber austricksen. Diese Tipps sollen Ihnen beim Durchhalten helfen:

  • Glauben Sie an Ihren starken Willen und die Fähigkeit durchzuhalten! Teilen Sie Ihrem Umfeld Ihre Entscheidung mit und bitten Sie um Unterstützung.
  • Wenn das Rauchverlangen sehr groß ist und es gar nicht anders geht, helfen Ihnen Lakritz, Pfefferminz- und Salmiakpastillen. Auch kalorien- und zuckerfreie Bonbons oder Kaugummis können den Mund „beschäftigen“.
  • Finden Sie Ersatzgewohnheiten für Situationen, in denen Sie früher zur Zigarette gegriffen haben etwa beim Telefonieren, Autofahren oder am Computer. Haben Sie nach dem Aufstehen geraucht, stellen Sie ein Glas Wasser statt der Zigarettenschachtel neben das Bett. Legen Sie sich einen Block und einen Stift ans Telefon, damit Sie etwas zum Rumkritzeln haben und die Hände beschäftigt sind. Packen Sie sich einen Igelball in die Jacken- oder Hosentasche. Spielen Sie im Auto Ihre Lieblingsmusik, bei der Sie einfach immer laut mitsingen müssen. Das lenkt garantiert ab.
  • Treiben Sie Sport und werden Sie auch im Alltag aktiv. Körperliche Aktivitäten steigern Ihren Energieumsatz und bauen Stress ab. Zudem helfen sie Ihnen Ihr Gewicht langfristig stabil zu halten. Beziehen Sie auch hier Ihre Familie oder Freunde mit ein. In der Gruppe macht Sport gleich noch einmal so viel Spaß und die Motivation steigt.

Leckere Rezepte für eine nikotinfreie und schlanke Zukunft finden Sie in unter der Kategorie Rezepte.

Viel günstige Angebote für Deine Gesundheit, findest Du auch hier im Amazon Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *