Schulanfang – Haltungsschäden

Rückengerecht in den Schulalltag – Immer mehr Kinder und Jugendliche leiden unter Haltungsschäden. Wie lässt sich das von Anfang an vermeiden?

Stundenlanges Stillsitzen in der Schule und bei den Hausaufgaben stellt den kindlichen Bewegungsdrang auf die Probe und bedeutet für den jungen Rücken eine ungewohnte Belastung. Ebenso das tägliche Tragen des Schulranzens.

Was oft unterschätzt wird: Die Wirbelsäule von Kindern reagiert empfindlich auf Fehlbelastungen. Da bei ihnen die sensiblen Wachstums- und Entwicklungsprozesse noch nicht abgeschlossen sind, können ungeeignete Sitzmöbel und Schulranzen in Verbindung mit mangelnder Bewegung schmerzhafte Folgen haben. Damit sich nicht bereits im Kindesalter Rückenbeschwerden und Fehlhaltungen entwickeln, sollten Eltern bei der Wahl des Schulranzens und der Ausstattung des Kinderarbeitsplatzes Wert auf ergonomisch gestaltete Produkte legen.

Tipps und Hilfestellung dazu bekommen sie bei der „Aktion Gesunder Rücken“, kurz AGR. Der Verein vergibt für rückengerechte Produkte ein Gütesiegel.
Aktion Gesunder Rücken e.V., Stichwort: Gesunder Kinderrücken, Postfach 103, 27443 Selsingen oder unter www.agr-ev.de.

Viel günstige Angebote für Deine Gesundheit, findest Du auch hier im Amazon Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *