Spargel – Königliche Stangen

Spargel verpackt Gesundes auf die feinste Art

Seinen Beinamen „das königliche Gemüse“ trägt der Spargel zu Recht. War er doch einst nur ein Genuss für Könige und Fürsten. Heute wächst er zumindest in Deutschland nur relativ kurze Zeit und ist aufwändig zu ernten. Dann aber bringt er zahlreiche Vorzüge auf den Tisch: Ein Kilo Spargel enthält nur 180 Kilokalorien. Denn er enthält vorwiegend Wasser – 95 Gramm in 100 Gramm Gemüse. Doch die restlichen fünf Gramm haben es in sich: Kalium, Phosphor, Calcium, Natrium und die Vitamine A, B1, B2, C und E, Niacin, Folsäure und Biotin. Grüner Spargel, der herzhafter schmeckt, enthält zusätzlich Beta-Carotin und Asparagin-säure, einen wertvollen Eiweißstoff, der im Gehirn benötigt wird.
In Gramm kaum zu messen, aber gewichtig für die Zunge, sind die 35 geschmacksprägenden Substanzen des Spargels, die vom Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen analysiert wurden. Die typischste davon ist das schwefelige Dimethylsulfid, das einen sofort an Spargel denken lässt, aber sogar Vanillearomen sind darunter. Ein bisschen Dienalen, das für sich allein ranzig schmeckt, hebt den Genuss, ebenso ein wenig Bitterstoffe aus Saponinen, damit das Aroma nicht fad empfunden wird.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *