Zanderfilets

Rezept Zubereitung

4 Zanderfilets a 150 Gramm
Zitronensaft
1 Esslöffel Olivenöl
400 Milliliter Gemüsefond
200 Gramm Erdäpfel – Würfel
150 Gramm Erbsenschoten
2 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Paprikapulver edelsüß
Salz, Pfeffer weiß aus der Mühle
1 Teelöffel Tomatenmark
2 Esslöffel Apfelessig
500 Gramm mehlige Kartoffel
100 Gramm Petersilienwurzel
50 Gramm Bärlauch
70 Milliliter Sahne
20 Gramm Butter
Majoran
Kümmel gemahlen

Zanderfilet:
Zanderfilet mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und in Olivenöl beidseitig leicht anbraten. Etwas rösten lassen, dann auf der Paprikamelange und dem Gemüse dekorativ anrichten. Kartoffelpüree-Nockerl seitlich platzieren.

Paprikamelange:
Zwiebel und Knoblauch fein schneiden, im Öl anschwitzen, Tomatenmark mitrösten, mit Paprika würzen, mit Essig ablöschen und mit dem Gemüsefond aufgießen – würzen und einkochen. Mit Stabmixer pürieren. Die Kartoffelwürfel – Erbsenschoten und Paprikastreifen weich dünsten.

Püree:
Kartoffel und Petersilienwurzeln schälen, klein schneiden und im Salzwasser weich dünsten. Durch eine Kartoffelpresse drücken, Bärlauch, Sahne und Butter dazugeben und abschmecken. Zu Nockerl formen und am Teller platzieren.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *