Zwetschgenkuchen vom Blech

ZWETSCHGEN – Reif für den Kuchen – Die dunkelvioletten Steinfrüchte haben jetzt Saison. Sie sind der ideale Belag für luftigen Hefeteig
Rezept Zutaten für 1 Backblech Zwetschgenkuchen vom Blech (ca. 16 Stücke) Für den Hefeteig:

  • 1/2 Würfel Hefe
  • 75 Gramm Zucker
  • 180 Milliliter Milch
  • 60 Gramm Margarine
  • 375 Gramm Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Zitronenschale
  • 1 Ei

Für den Belag:

  • 2 Kilo Zwetschgen
  • 40 Gramm Puderzucker
  • 40 Gramm gehackte Pistazien
  1. Für den Vorteig die zerbröckelte Hefe und einen Teelöffel Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. Die Hefemilch zudecken, an einem warmen Ort etwa 10 Minuten gehen lassen.
  2. Margarine zerlassen. Mehl, restlichen Zucker, Salz, Zitronenschale und das Ei in eine Schüssel geben. Die Hefemilch zufügen. Mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teigballen kneten. Teig abdecken und an einem warmen Ort bis zur doppelten Größe aufgehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die  Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Den gegangenen Hefeteig nochmals gut durchkneten und auf ein gefettetes Backblech streichen. Die entkernten Zwetschgen dachziegelartig darauflegen. Den belegten Teig nochmals aufgehen lassen. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 200 – 225 Grad (Gas: Stufe 3 – 4; Umluft: 175 – 200 °C) etwa 25 – 30 Minuten backen.
  4. 4 Den heißen Kuchen sofort mit Puderzucker bestäuben und mit Pistazien bestreuen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Iris Schramm, Frankfurt

    Damit beim Kneten von Hefeteig nichts an den Händen kleben bleibt, reibt man Sie mit einem geschmacksneutralen Speiseöl (Raps oder Sonnenblumenöl) ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *