Altes Gemüse – neu entdeckt

Rote Bete, Petersilienwurzeln und Schwarzwurzeln waren fast vergessen, doch es lohnt sich, sie wiederzuentdecken. Die alten Gemüse sind in unterschiedlichen Variationen eine echte Bereicherung für jeden Speiseplan. Für den Fitness-Typ sind die Gemüsesorten, die wir hier vorstellen, hervorragend geeignet, denn mit all den gesunden Inhaltsstoffen unterstützen sie dessen sportlichen Lebensstil.

Rote Bete, auch als Rote Rübe oder Rotmöhre bekannt, ist verwandt mit der Zuckerrübe sowie dem Mangold und sehr gesund. Die rote Knolle strotzt vor Vitamin B, Kalium, Eisen und Folsäure. Außerdem soll Rote Bete einen positiven Einfluss bei Bluthochdruck haben. Bei der Zubereitung der Roten Bete sollten Sie Folgendes beachten: Vor dem Kleinschneiden zunächst kochen, da sie sonst ausblutet. Danach am besten Handschuhe tragen, weil Rote Bete sehr stark färbt. Aufgrund des steigenden Nitritgehaltes nicht wiederholt aufwärmen.

Petersilienwurzel ist eine spezielle Petersilien Art, die aus dem südöstlichen Mittelmeerraum stammt. Die Petersilienwurzeln bilden lange dünne oder runde, dicke Wurzeln aus. Sie ähneln den Pastinaken, sind aber kleiner und haben einen herb würzigen, leicht süßlichen Geschmack. Daher eignet sich die Petersilienwurzel auch gut als Suppengemüse.
Wurzelpetersilie ist sehr vitamin- und mineralstoffreich, sie enthält nennenswerte Mengen an Vitamin C, B-Vitaminen, Kalium, Kalzium und Eisen. Die weißfleischigen Wurzeln können wie Kartoffeln und Möhren gedünstet und zu Eintopfgerichten, Pürees oder Cremesuppen verarbeitet werden. Die Blätter der Petersilienwurzel lassen sich wie glatte Petersilie verwenden.

Die Schwarzwurzel kommt von der Iberischen Halbinsel und wird auch Winterspargel genannt. Die Schwarzwurzel am besten mit Handschuhen säubern, da das Gemüse die Hände färbt. Danach circa 20 bis 25 Minuten in kochendem Wasser garen. Nach dem Kochen kalt abschrecken, dann lässt sich die Schale einfacher entfernen. Roh sondert die Schwarzwurzel beim Schälen einen milchigen Saft aus, daher sollten Sie sie schnell verarbeiten. Damit das Gemüse nach dem Schneiden nicht braun wird, geben Sie etwas Wasser und Essig in eine Schüssel und legen Sie die Wurzeln hinein. Die Schwarzwurzel ist vitamin- und mineralstoffreich, kalorienarm und appetithemmend. Gleichzeitig wirkt sie wie Spargel entwässernd.

Viel günstige Angebote für Deine Gesundheit, findest Du auch hier im Amazon Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *