Fit in den Frühling

Mit Ausdauersport Fit in den Frühling!

Wenn die Tage wieder länger werden, bekommen auch Bewegungsmuffel Lust, sich zu bewegen.Was müssen angehende Freizeitsportler beachten?

Im Frühling kommen so manche gut verdrängten Silvester-Vorsätze langsam wieder zum Vorschein, besonders der, mehr Sport zu treiben. Der Körper kommt auf Touren und stellt sich nach und nach auf die hellere, wärmere Jahreszeit um. Und so lautet die Devise: Runter vom Sofa, raus in die Natur und sich bewegen!

Experten empfehlen angehenden Freizeitsportlern, am besten mit einer Sportart zu beginnen, die sich ohne großen Aufwand und Vorbereitung direkt vor der Haustür ausüben lässt. Die Lust darauf sollte auch da sein, und wer Spaß an einer Sache hat, bleibt bekanntlich auch nachhaltig dabei. Erste Wahl für Bewegungsmuffel ist Ausdauersport, der das Herz-Kreislauf-System unterstützt. Ob jung oder alt, dick oder dünn: Laufen, Radfahren oder schwimmen kann fast jeder. Zu Beginn reicht es, regelmäßig zwei bis dreimal die Woche 30 bis höchstens 45 Minuten zu trainieren.

Eine Frage der Motivation

Wie überwinde ich den inneren Schweinehund, was hilft bei der Motivation? Tipp: Wer mit anderen trainiert, rafft sich leichter auf, und bleibt länger dabei. Training wird übrigens rasch belohnt: Schon nach wenigen Wochen verbessert sich die Ausdauer, der Körper wird geschmeidiger und straffer. Weitere Effekte regelmäßigen Sports: Das Schlaganfall- und Herzinfarkt-Risiko wird gesenkt, Knochen werden gestärkt und so die Gefahr von Osteoporose verringert. Außerdem: Wer sportlich am Ball bleibt, senkt auch seinen Blutzuckerspiegel und läuft damit dem Diabetes buchstäblich davon.

Jetzt aber los, worauf wartest Du noch?

Viel günstige Angebote für Deine Gesundheit, findest Du auch hier im Amazon Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *