Nüsse sind gesund

Beim Backen mit Mandeln, Pinienkernen, Pistazien & Co. darf man ruhig die eine oder andere Nuss naschen. Das Knabbervergnügen darf sogar zur Gewohnheit werden, denn Nüsse sind gesund.
Der Grund: Nüsse sind kleine Kraftpakete und sagenhaft gesund. Sie liefern jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. In erster Linie nervenstärkendes Vitamin B und viel hautfreundliches Vitamin E. Daneben sind Nüsse auch reich an Mineralstoffen wie Kalium und Natrium. Kalium stärkt den Herzmuskel, und Natrium reguliert den körpereigenen Wasserhaushalt. Beide Mineralstoffe verhindern dadurch Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
Mandeln, Pistazien, Walnüsse & Co. sind auch reich an Magnesium, Kalzium und Phosphor. Magnesium schützt vor Muskelkrämpfen, Kalzium und Phosphor stärken Knochen und Zähne. Die kleinen Kraftpakete sind der ideale Snack für Zwischendurch, weil sie fit und satt machen. Verantwortlich dafür sind das darin enthaltene Eiweiß und die komplexen Kohlenhydrate. Eiweiß hält die Muskeln auf Trab und macht den Körper leistungsfähig.
Komplexe Kohlenhydrate werden vorn Körper nur langsam verdaut und sorgen so für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Einen Wermutstropfen gibt es doch: Nüsse sind wahre Kalorienbomben, weil sie jede Menge Fett enthalten. Letzteres besteht zwar aus wertvollen ungesättigten Fettsäuren, die vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen und den Cholesterinspiegel senken.

Zu viel davon macht aber Dick

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *