Sauber gewaschen und gespart bei 20 Grad

Moderne Waschmaschinen geizen mit Energie und Wasser, aber nicht am Waschergebnis. Energiesparende Trockner machen die Wäsche flauschig.

Etwa 20 Millionen Tonnen Schmutzwäsche fallen in Deutschen Haushalten pro Jahr an. 267 Kilogramm wäscht der Single, ein Vier Personen Haushalt fast eine Tonne schmutzige Wäsche. Jede Familie wirft den elektrischen Waschhelfer im Durchschnitt 200 Mal pro Jahr an. Viele Waschmaschinen betören mit Traum maßen: „AAA“ bedeutet Bestnoten bei Energieeffizienz, Waschwirkung und Schleuderleistung. Sparsam waschen ist sinnvoll, auch wenn das Gerät in der Anschaffung teurer sein sollte.

Eine Waschmaschine spart dann Strom und Geld, wenn sie wenig Wasser und Waschlauge aufheizen muss. Wer die Maschine über ein Vorschaltgerät mit Warmwasser einer Solarthermie-Anlage oder Zentralheizung versorgt, kann rund 70 Euro im Jahr in die Haushaltskasse zurücklegen.
Beim Kaufen vergleichen: Sparsame Maschinen benötigen für fünf Kilogramm Wäsche ca. 39 Liter Wasser und 0,85 Kilowattstunden (kWh) Strom, Waschverschwender bis zu 58 Liter und über 1 kWh Strom. Auch die perfekte Programmwahl spart Geld: Bei der 90 Grad Wäsche verbraucht man doppelt so viel Strom wie der 60 Grad Wäsche. Bei häufigem Wäschewechsel verschmutzen die meisten Teile kaum. Vorwaschen ist unnötig, denn moderne Waschmittel entfalten auch bei niedrigen Temperaturen ihre Wirkung. Einige Maschinen verfügen bereits über ein 20 Grad Programm. Auch Kurzprogramme sparen Zeit beim Waschen und Spülen.

Was Waschmaschinen können

Dank Mengenautomatik schlucken Waschmaschinen bei halb leerer Ladung weniger Wasser. 6 oder 7 Kilogramm Trommeln reinigen selbst Kopfkissen oder Bettdecken.

Moderne Maschinen erledigen auch die Wäschepflege: Einfach handelsübliches Imprägniermittel zugeben, ein Gerät mit Imprägnierprogramm erneuert den Nässeschutz der Outdoor-Kleidung. Der Turnschuh Waschgang drückt die Schuhe an die Trommelwand, dann scheuern sie nicht aneinander. Allergiker waschen ihre Wäsche am besten mit viel Wasser in der Trommel, das spült Pollen und Milben heraus. Bei manchen Geräten helfen die Wasser Plus Taste und der Extra-Spülgang. Spezielle Allergiker Waschmaschinen reinigen die Wäsche mit bis zu fünf Spülgängen.

Wäsche trocknet umsonst auf der Leine. Andernfalls übernimmt ein Wäschetrockner diese Aufgabe. Bei preiswerten Ablufttrocknern braucht der Schlauch einen Zugang ins Freie. Kondensationstrockner fangen die Feuchtigkeit in einer Schale auf, machen die Wäsche flauschig, benötigen aber viel Strom. Der Erdgas Trockner spart am meisten Energie und erreicht ebenso mühelos die Effizienzklasse A wie elektrische Wärmepumpentrockner.

Viel günstige Angebote für Haus und Garten, findest Du auch hier im Amazon Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *