Tipps für grüne Nadeln

Wie bleibt der Weihnachtsbaum möglichst lange frisch, schön und im Vollbesitz seiner Nadeln? – Tipps für grüne Nadeln

„Vor allem möglichst spät in die Wärme holen“, empfiehlt Torsten Rosenkötter, Geschäftsführer eines auf Weihnachtsbäume für gewerbliche Kunden spezialisierten Unternehmens. Außerdem sollte der Baum frisch angeschnitten und der Christbaumständer wassergefüllt sein.

„Unsere Erfahrung ist aber, dass der Baum, auch wenn er im Wasser steht, nach ungefähr zwei Wochen traurig auszusehen beginnt“, sagt Rosenkötter. Doch die traditionelle Baumzeit von Weihnachten bis Dreikönig hält der Baum auf diese Weise in Schönheit durch. Je größer der Baum sei, desto länger halte er sich übrigens. Der Grund: Größere Pflanzen speichern mehr Feuchtigkeit. Ob ein Baum frisch sei, erkenne man beim Kauf an der Schnittkante:

„Wenn der Baum ganz frisch gefällt ist, ist sie noch nass und harzig.“ Die Bäume, die aus Dänemark oder Osteuropa kämen, seien bereits jetzt gefällt und auf dem Weg in den Handel. „Da ist die Schnittkante ganz trocken und vom vielen Hin- und Herlagern meist auch schmutzig.“

Viel günstige Angebote für Haus und Garten, findest Du auch hier im Amazon Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *