Wenn die Sonne die Haut piesackt

Während die meisten Menschen die Sommersonne in vollen Zügen genießen, sind für viele die kräftigen Strahlen mehr als unangenehm: Kleine, juckende Quaddeln oder rote Flecken machen sich auf Armen und Dekolletee der Betroffenen breit. Bei der so genannten polymorphen Lichtdermatose reagieren die Betroffenen empfindlich auf die UV-A-Strahlen der Sonne.

Mit zunehmender Bräune lässt diese Empfindlichkeit aber nach. „Wer darunter leidet, sollte schon vier bis fünf Wochen vor dem Urlaub beginnen, langsam und vorsichtig seine Haut an die Sonne zu gewöhnen“, empfiehlt DAK-Ärztin Dr. Waltraud Pfarrer. Häufig reagiert die Haut aber nicht auf die UV-Strahlen, sondern auf Inhaltsstoffe von Kosmetika. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich im Schatten aufhalten, Schultern, Dekolletee und Arme mit Kleidung bedecken und keine Kosmetik verwenden.

Viel günstige Angebote für Deine Gesundheit, findest Du auch hier im Amazon Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *