Medikamente aus dem Internet

Medikamente aus dem Internet… sind die sicher? Jede zweite Pille ist angeblich gefälscht.

Günstig, schnell und bequem: Wer über das Internet seine Medikamente bestellen will, wird mit diesen Vorteilen gelockt. Doch Vorsicht: Im weltweiten Netz tummeln sich viele Betrüger. Sie versenden gefälschte, mit gesundheitsgefährdenden Wirkstoffen verunreinigte oder nicht ausreichend dosierte Medikamente. Das hat jetzt eine Studie des Zentrallabors deutscher Apotheker ergeben.

Für die Studie wurde bei 24 Internetanbietern das Haarwuchsmittel Propecia mit dem Wirkstoff Finasterid bestellt. Dieses Mittel unterliegt in Deutschland der Verschreibungspflicht, es greift in den hormonellen Abbauprozess von Testosteron ein. Trotzdem war bei neunzehn Anbietern eine Bestellung möglich: Keiner dieser 19 Versender forderte ein Rezept, damit waren ihre Lieferungen alle illegal. Allerdings schickten sieben der vermeintlichen Anbieter nicht einmal das gewünschte Präparat — trotz vorangegangener Kreditkartenzahlung.

Die verschickten Pillen kamen mitunter ohne Verpackung an, die Internet-Anbieter lieferten zudem häufig fremdsprachige Beipackzettel, von denen den Experten zufolge ein hohes Risiko für eine falsche Einnahme ausgeht. In den Analysen stellten sich sechs Medikamente als Fälschungen heraus: Bei vier befand sich überhaupt kein Wirkstoff in den Tabletten, bei zwei zu wenig.

Aufgrund dieser Studie und einer weiteren der US-Arzneimittelbehörde FDA, die zu ähnlichen Ergebnissen kam, warnt das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte vor Online-Bestellungen. Dennoch gibt es auch im Internet seriöse Anbieter. Es ist nur schwer, sie von den unseriösen zu unterscheiden. Finger weg, heißt es auf jeden Fall, wenn Anbieter unaufgefordert für ihre Wundermittel per E-Mail werben und wenn sie versprechen, verschreibungspflichtige Arzneien auch ohne Rezept zu liefern.

Viel günstige Angebote für Deine Gesundheit, findest Du auch hier im Amazon Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Arznei billiger
    Sie brauchen oft Medikamente? Bis zu 40 Prozent sparen können Sie beim Kauf Ihrer Medizin in der Internetapotheke DocMorris. Einfach das Rezept an DocMorris, Postfach, 52098 Aachen, schicken. Innerhalb von zwei bis drei Tagen wird die Arznei versandkostenfrei per Postbote zu Ihnen nach Hause geliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *