Schweinefilet süß sauer

Leckerer Asia-Braten. Wenn Asiaten einen Sonntagsbraten zubereiten, dann lassen sie das Fleisch sanft im eigenen Saft garen. Das schont die Nährstoffe und macht das Fleisch wunderbar zart

Zutaten für 4 Personen Schweinefilet SüßSauer:

  • 1 großes Schweinefilet (ca. 600 g)
  • 1 Chilischote
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30 g frischen Ingwer
  • 2 TL Fünfgewürzpulver (Asialaden)
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Sesamöl
  • 1/2 Ananas
  • 1 Paprika
  • 1 Frühlingszwiebel

So wirds gemacht:

  1. Das Schweinefilet waschen und trockentupfen. Die Chilischote waschen, halbieren, Kerne entfernen und die Schote fein hacken. Die Knoblauchzehen und den Ingwer schälen und in kleinen Portionen durch die Presse drücken. Mit dem Fünfgewürzpulver, den Chiliwürfeln, dem Salz und dem Sesamöl zu einer dicken Paste verarbeiten.
  2. Die Ananas schälen. Das Fruchtfleisch  in 2 cm dicke Scheiben schneiden und dann in Würfel schneiden. Dabei das harte Mark entfernen. Die Paprika waschen, halbieren, Stiel, Zwischenwände und Kerne entfernen. Die Schote in Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebel waschen, Wurzel und welke Blatt-Enden entfernen und die Zwiebel in feine Ringe schneiden. Ananaswürfel, Paprikastücke und Frühlingszwiebelringe seitlich in den Bratschlauch schieben und das Fleisch flach darauf setzen. Bratschlauch verschließen und mindestens fünf Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Bratschlauch mit dem Verschluss an der Seite auf den kalten Rost legen. Oben mit einer Nadel mehrfach einstechen. In die mittlere Schiene des heißen Backofens schieben und etwa 35 Min. garen. Aus dem Ofen nehmen und 5 Min. ruhen lassen. Mit Reis servieren.

TIPP: Das Fleisch kann man bereits am Vorabend im Bratschlauch marinieren. Das Ganze zieht dann über Nacht im Kühlschrank durch. Am nächsten Tag kommt der Bratschlauch 35 Min. in den Ofen, fertig ist der Sonntagsbraten!

Viel günstige Angebote für Haus und Garten, findest Du auch hier im Amazon Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *