Zu intensives Training

Lieber mal eine ruhige Kugel schieben – Welche Anzeichen auf ein zu intensives Training hinweisen

Noch schneller, länger, weiter: Der Ehrgeiz packt auch viele Freizeitsportler. Dann wird noch eine Runde mehr um den See gejoggt, obwohl sich die Müdigkeit schon bemerkbar macht. „Training soll und darf natürlich auch anstrengend sein, um Fortschritte zu machen“, sagt Ursula Hildebrandt, Ärztin am Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin der Sporthochschule in Köln.

„Aber wer sich dauerhaft überfordert, tut sich keinen Gefallen.“ Erste Anzeichen von zu viel sportlichem Ehrgeiz und zu wenig Augenmaß beim Trainieren machen sich bald bemerkbar. Schmerzen in den Gelenken und Muskeln, Schlappheit, Schwindelgefühle und extreme Müdigkeit am Morgen können die Folgen sein.

„Überforderung kann man auch daran erkennen, dass die eigene Leistungskurve abfällt, obwohl weiter trainiert wird.“ Wer das bei sich feststellt, sollte das Training unterbrechen und sich von einem Arzt gründlich untersuchen lassen.

Viel günstige Angebote für Deine Gesundheit, findest Du auch hier im Amazon Shop

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Hinzu kommt bei überhöhtem Ehrgeiz die Verletzungsgefahr. Gut beim Joggen selbst ist mir das noch nicht passiert. Aber das zu viele Joggen war aufgrund der Überlastung die Ursache dafür, das anschließend z.B. beim Fußball eine Muskelverletzung aufgetreten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe Lösen *